Início » Mértola Museum » Residenzen für Textildesign in der Webe-Werkstatt Mértola
Back to all Post

Residenzen für Textildesign in der Webe-Werkstatt Mértola

Residenzen für Textildesign in der Webe-Werkstatt Mértola

Im Rahmen der Partnerschaft, die die Gemeinde Mértola mit dem Verein Passa o Futuro und der genossenschaftlichen Weberei eingegangen ist, fand in den Monaten März und April die Residenz ALENTEJO HERITAGE TEXTILES statt, die 
eine kongeniale Verbindung zwischen den Weberinnen der Weberei Mértola und den Designerinnen Emma Pucci und Valentina Pilia vom Flores Textile Studio sowie dem Macher Daniel Heer und dem Künstler Cian McConn von Machen Colletive herstellt.
Diese Residenzen verfolgen das Ziel, die Handwerkskunst unserer Weberinnen mit dem innovativen Design neuer Schöpferinnen zu verbinden und auf diese Weise den Rohstoff (Wolle) und seine handwerkliche Verarbeitung von der Fertigung des Garns bis zum Weben der berühmten Decken von Mértola aufzuwerten.
Diese Residenz in Zusammenarbeit mit dem Arteria Lab der Universität Évora und dem Museo del Tessuto di Prato in Italien ist Teil des Projekts Creative wear +, welches vom INTERREG MED-Programm mitfinanziert wird. Die künstlerischen Ergebnisse werden dann im Juni 2022 im Museo del Tessuto in Prato (Italien) ausgestellt.

Weitere Informationen finden Sie unter dem nachstehenden Link:
https://www.passaaofuturo.com/residncia-alentejo-heritage-textiles

Mértola Museum. Gemeinde Mértola © 2020. Alle Rechte vorbehalten